Liebe Partner*innen,
liebe Kund*innen,
liebe Mitproduzent*innen,
liebe Kolleg*innen draußen auf den Baustellen.

Ich hoffe dieser Brief erreicht Sie bei bester Gesundheit und in gehobener Gestimmtheit.

Corona begleitet uns weiter, aber wir sind “auf dem Weg der Besserung”.
Die Maßnahmen werden Schritt für Schritt gelockert und irgendwann wird hoffentlich alles wieder seinen gewohnten Gang gehen. Es muss viel, sehr viel, nach- und aufgeholt werden und man hat ein wenig das Gefühl eines „Wiederaufbaus“.

Doch was bleibt uns aus dieser „Krise“?
Oder besser: was sollte bleiben?

Uns in Boizenburg ist aufgefallen, dass bei vielen ein auch für unsere Branche wichtiges Umdenken stattgefunden hat. Nämlich, dass es mit- und füreinander besser geht. Dass wir die Bedürfnisse und Wünsche unserer Gegenüber verstehen, dass wir besser zuhören und dass wir Lösungen finden, die allen Beteiligten nutzen. Win/Win ist der richtige Weg.

Wir sollten uns genau das nachhaltig vergegenwärtigen und nicht in alte Muster verfallen. Nur zusammen können wir solche Krisen überstehen. Die Folgen der jetzigen, werden nämlich auch eine Krise sein.

Lassen Sie uns weiter gemeinsam unsere Wirtschaft stärken und uns gegen die jetzige Bekannte und noch kommenden Unbekannten wappnen. Damit uns der schwarze Schwan beim nächsten Mal nicht so hart trifft.

Wir bleiben bei unserem Motto: Mehr mit- und füreinander wagen.

Wir in Boizenburg sind weiter für Sie da und ich bin mir sicher, dass dies auch für alle unsere Mitproduzenten zutrifft.
Mit den besten Grüßen.
Bleiben Sie gesund!

Ihr Alexander Stenzel